Ermittlungsverfahren wegen Betruges zum Nachteil der Anleger der Hanseatischen Fußball Kontor Invest GmbH

Es wurde bereits seitens der hiesigen Kanzlei über die Investition an der Hanseatischen Fußball Kontor Invest GmbH berichtet, die grundsätzlich infolge sogenannter Nachrangdarlehen erfolgte.

 

Zwischenzeitlich werden die Anleger seitens des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern angeschrieben und darüber informiert, dass ein Ermittlungsverfahren gegen mehrere Beschuldigte wegen des Verdachts des Betruges zum Nachteil der Kapitalanleger an der Hanseatischen Fußball Kontor Invest GmbH durch die Staatsanwaltschaft Schwerin geführt wird.

 

Die Anleger, die sich mittels Nachrangdarlehen an der Hanseatischen Fußball Kontor Invest GmbH beteiligt haben, werden aufgefordert, Fragen zum Abschluss des Darlehens zu beantworten.

 

Wir haben für unsere Mandantschaft bei der Polizei Mecklenburg-Vorpommern im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Schwerin Stellung genommen und möchten darüber informieren, dass sich nach Ausgang des Verfahrens und eventueller Anklage folgende Anklageschrift dann auch in zivilrechtlicher Hinsicht Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung gegen die Verantwortlichen der Hanseatischen Fußball Kontor Invest GmbH ergeben.

 

Diese Ansprüche sind auch noch nicht verjährt, da die Anleger grundsätzlich erst mit Kenntnis von der strafrechtlichen Verantwortung der Initiatoren, Gründungsgesellschafter, etc. erst Kenntnis erlangen.

 

Sollten somit die Verantwortlichen strafrechtlich verurteilt werden, können Schadensersatzansprüche in zivilrechtlicher Hinsicht erleichtert unter Berufung auf das Strafverfahren gegen die Verurteilten durchgesetzt werden.

 

Der Schaden besteht in der Summe des investierten Kapitals, folglich welcher Darlehensbetrag zur Verfügung gestellt wurde. Dieser wird für unsere Mandantschaft zurückgefordert.

 

Vorab wird grundsätzlich kostenfrei bei der Rechtsschutzversicherung der einzelnen Anleger angefragt, ob diese die Kosten für ein entsprechendes Verfahren auf Schadensersatz übernimmt.