Bau- und Architektenrecht

Die Durchführung eines Bauvorhabens ist immer mit Risiken verbunden, für den Bauherren als Auftraggeber und den Unternehmer oder Handwerker als Auftragnehmer. Auf den Inhalt des Werkvertrags kann durch eine objektbezogene Gestaltung in erheblichem Umfang Einfluss genommen werden, um die klassischen Streitfragen, Umfang und Inhalt der vertraglichen Leistungen, Fertigstellung des Bauvorhabens, Abrechnung und Höhe des Werklohns, zu regeln. Ein besonderer Streitpunkt ist die Mängelbehaftung und die Durchsetzung von berechtigten oder die Abwehr von unberechtigten Werklohnansprüchen.

Bei der Vertretung des Architekten geht es um das besondere Risiko der Haftung aus seiner Stellung als umfassend verpflichteter Sachwalter des Bauherrn und die Wahrung seiner Rechte bei der Abrechnung seiner Leistungen nach der HOAI.